Eisacktaler Törggelen

Wie schmeckt der Herbst?

Im bunten Spätsommer und im mediterran angehauchten Herbst füllen sich in Südtirol regelmäßig die Buschenschänke. Das ‚Törggelen‘ lässt Feinschmecker in Bauernstuben dichter zusammenrücken und bringt allerlei Köstlichkeiten auf die Tische. Der Name des Brauches hat mit der Torggl, der Weinpresse, zu tun. Und der Tradition gemäß geht es um die Verkostung des ‚Nuin‘, des jungen Weines. Früher besuchte man sich gegenseitig um den jungen Wein zu verkosten. Es wurde also von ‚Torggl’ zu ‚Torggl’ gewandert.

Vor allem im Eisacktal, wo es viele Kastanienbäume gibt, wird das Törggelen mit Leidenschaft gelebt. Und auch in unserem Hause wollen wir Sie an diesem Brauchtum teilhaben lassen. Dampfende Schlutzkrapfen, würzige Würste, Sauerkraut, Krapfen und natürlich eine Handvoll ‚Keschtn‘ im Anschluss duften und schmecken. Begleitet wird der Schmaus von reichlich beseelendem Wein. 

Angebote

                    

OK

Wir verwenden sowohl eigene Cookies als auch Drittanbieter-Cookies, um unsere Dienstleistungen zu verbessern. Wenn Sie die Navigation fortsetzen, setzen wir voraus, dass Sie ihrer Verwendung zustimmen. Informationsschrift